Sie befinden sich hier: www.ldew.de » Aktuelles » Meldungen & Nachrichten » 

Startschuss der Raustauschwochen

LDEW Hessen/Rheinland-Pfalz stellt Kampagne zur Heizungsmodernisierung auf der ISH vor

Frankfurt am Main, 17. März 2017 – „Da die Politik den Sanierungsstau im Heizungskeller nicht angeht, geben wir nun Gas“, ruft Josef Rönz, Vorsitzender des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. (LDEW), die hessischen und rheinland-pfälzischen Hausbesitzer zum Einbau eines modernen Erdgasbrennwertkessels auf. Der Verband gibt heute auf der Heizungs- und Sanitärmesse ISH den Startschuss zur Aktion „Raustauschwochen“, mit der er gemeinsam mit Zukunft ERDGAS e.V. der Heizungsmodernisierung in Hessen und Rheinland-Pfalz einen Schub geben will.

„Im Heizungskeller stecken weiterhin große Potenziale für den Klimaschutz“, erläutert Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS. Studien belegen, dass in Rheinland-Pfalz 35% der Heizungsanlagen 20 Jahre oder älter sind, in Hessen auch noch 32%. „Anlagen, die älter als 20 Jahre sind, entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik, auch wenn Sie zuverlässig und sicher ihren Dienst tun. Sie verursachen höhere Energieverbäuche und damit höhere Betriebskosten sowie höhere CO2-Emissionen als moderne Anlagen“ ergänzt Rönz.

Die Heizungsmodernisierungs-Aktion des LDEW in den Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz läuft von März bis Ende Oktober 2017. Für Hausbesitzer gibt es eine Prämie in Höhe von 200€ für die Heizungsmodernisierung plus mögliche Boni des örtlichen Gasversorgers, z.B. für eine Ölumstellung oder einen Gasliefervertrag. Alle Informationen finden interessierte Hausbesitzer unter www.raustauschwochen.de.


v.l.n.r.: Dr, Timm Kehler (Vorstand Zukunft ERDGAS), Josef Rönz (LDEW-Vorsitzender), Uwe Glock (BDH-Vizepräsident), Wolfgang Wörle (Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger der Innung Rhein-Main)

LDEW DOWNLOADS
LDEW ANSPRECHPARTNER
Dipl.-Kfm.
Horst
Meierhofer
Geschäftsführer
06131 62769-25