Sie befinden sich hier: www.ldew.de » Wasser » Kurzfilmdatenbank Wasser/Abwasser

Kurzfilmdatenbank Wasser/Abwasser

Auf dieser Seite finden Sie eine Reihe von informativen Kurzfilmen zu einzelnen Aspekten der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Es werden zukünftig in unregelmäßigen Abständen neue Kurzfilme hinzukommen, also schauen Sie ruhig immer mal wieder vorbei!

Sollten Sie Fragen zu den behandelten Themen haben, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie jederzeit gerne die nebenstehenden Ansprechpartner. Viel Spaß beim Anschauen!

 

Quelle: Wasserportal - Themen rund ums Trinkwasser und Abwasser. Die Unternehmen der deutschen Wasserwirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., informieren.
Rechtliche Hinweise
Kategorie: Bildung
Lizenz: Creative Commons-Lizenz mit Quellenangabe (Wiederverwendung erlaubt)

Quelle: Extreme Düngung bedroht unsere Trinkwasserressourcen. In zahlreichen Gebieten Deutschlands sind die Böden durch Überdüngung erheblich belastet, die Nitratwerte im Grundwasser steigen. Der BDEW hat daher eine Initiative für eine gewässer- und umweltverträgliche Landwirtschaft ins Leben gerufen.

Weitere Infos: www.guelleverschmutzung-stoppen.de
Rechtliche Hinweise
Impressum: www.bdew.de/impressum

Quelle: Jedes Jahr wird in Deutschland viel mehr Gülle auf den Feldern ausgebracht, als Pflanzen und Böden aufnehmen können. Dadurch sind auch die Trinkwasserressourcen gefährdet. Trotzdem rollen immer mehr Güllewagen auf unsere Äcker - auch aus Nachbarländern.

Stoppt die Gülle-Verschmutzung! Schützt unser Wasser! Eine Initiative des BDEW für eine gewässer- und umweltverträgliche Landwirtschaft.

Weitere Infos: www.guelleverschmutzung-stoppen.de
Rechtliche Hinweise
Impressum: www.bdew.de/impressum

Quelle: Durch Überdüngung sind die Böden in zahlreichen Gebieten Deutschlands erheblich belastet, die Nitratwerte im Grundwasser steigen. Der Grenzwert von 50 Milligramm Nitrat pro Liter Grundwasser wird in vielen Regionen um ein Vielfaches überschritten.

Stoppt die Gülle-Verschmutzung! Schützt unser Wasser! Eine Initiative des BDEW für eine gewässer- und umweltverträgliche Landwirtschaft.

Weitere Infos: www.guelleverschmutzung-stoppen.de
Rechtliche Hinweise
Impressum: www.bdew.de/impressum

Quelle: Durch Überdüngung der Böden wird in vielen Regionen Deutschlands der Grenzwert von 50 Milligramm Nitrat pro Liter Grundwasser um ein Vielfaches überschritten. Die Wasserwerke müssen aufwendige Gegenmaßnahmen treffen, um die hohe Trinkwasserqualität zu halten.

Stoppt die Gülle-Verschmtzung! Schützt unser Wasser! Eine Initiative des BDEW für eine gewässer- und umweltverträgliche Landwirtschaft.

Weitere Infos: www.guelleverschmutzung-stoppen.de
Rechtliche Hinweise
Impressum: www.bdew.de/impressum

Quelle: Die EU-Kommission hat Deutschland Ende 2016 verklagt, weil die Vorgaben für einen nachhaltigen Gewässerschutz nicht umgesetzt werden. In zahlreichen Gebieten Deutschlands steigen dürch Überdüngung der Böden die Nitratwerte im Grundwasser.

Stoppt die Gülle-Verschmutzung! Schützt unser Wasser! Eine Initiative des BDEW für eine gewässer- und umweltverträgliche Landwirtschaft.

Weitere Infos: www.guelleverschmutzung-stoppen.de
Rechtliche Hinweise
Impressum: www.bdew.de/impressum

Quelle: Wasserportal - Themen rund ums Trinkwasser und Abwasser. Die Unternehmen der deutschen Wasserwirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., informieren.
Rechtliche Hinweise
Kategorie: Bildung
Lizenz: Creative Commons-Lizenz mit Quellenangabe (Wiederverwendung erlaubt)

Quelle: Wasserportal - Themen rund ums Trinkwasser und Abwasser. Die Unternehmen der deutschen Wasserwirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., informieren.
Rechtliche Hinweise
Kategorie: Bildung
Lizenz: Creative Commons-Lizenz mit Quellenangabe (Wiederverwendung erlaubt)

Quelle: Lippeverband2014: Pillen im Wasser -- was können wir tun? Animiertes Video.
Jahr der Veröffentlichung: 2014
Rechtliche Hinweise
Disclaimer
Konzept und Produktion: Florian Keil (kib) und Issa Nafo (Lippeverband)
Drehbuch: Florian Keil, Issa Nafo, Nicolas de Leval Jezierski
Beratung : Rodrigo Vidaurre (Ecologic institute)
Regie und Animation : Nicolas de Leval Jezierski
Sound Design und Musik: Michal Krajczok
Sprecher: Andreas Sparberg
Förderung: Gefördert durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Projekts DSADS und der Europäischen Union im Rahmen des INTERRG IV-B-Projekts noPILLS.

Haftungsausschluss
Für die Inhalte dieser Animation sind allein die Autoren verantwortlich. Die geäußerten Ansichten und Meinungen sind keine offiziellen Positionen des Landes Nordrhein-Westfalen oder der Europäischen Kommission.

Weitere Informationen:
„PILLS: Pharmazeutische Rückstände in der aquatischen Umwelt -- eine Herausforderung für die Zukunft", Emschergenossenschaft, 2012
„Environmentally Classified Pharmaceuticals", Stockholm County Council, 2012.

Relevante Internetseiten
www.dsads.de
www.no-pills.eu
LDEW ANSPRECHPARTNER
Dipl.-Wirtschaftsjurist
Sebastian
Exner
Fachgebietsleiter
06131 62769-15
Dipl.-Kfm.
Horst
Meierhofer
Geschäftsführer
06131 62769-25